Vereinsrecht.de

Urteile und Erlasse

zurück zur Übersicht

zurück (1 - 5)

Rechtsfähige Stiftung nicht erst mit Testament errichten

Schon aus stiftungsrechtlichen Gründen sollte eine rechtsfähige Stiftung immer bereits zu Lebzeiten - ggf. zunächst mit einem geringen Kapital und späteren Zustiftungen von Todes wegen - errichtet werden. Für diese Gestaltung sprechen auch steuerliche Gründe, da die Vergünstigungen des Gemeinnützigkeitsrechts für den Zeitraum vor der stiftungsrechtlichen Anerkennung der Stiftung nicht anwendbar sind. Daher bleiben zum Beispiel bei einer durch Testament errichteten Stiftung die Erträge aus dem Stiftungsvermögen bis zur Anerkennung der Stiftung ertragsteuerpflichtig.

BFH, Urteil v. 06.06.2019 - V R 50/17.


Autor: Rechtsanwalt Steuerberater Thomas von Holt, www.vonHolt.de

Literatur zum Thema

Buchcover

Werner G. Elb: Vereine gründen und führen für Dummies. Wiley-VCH Verlag (Weinheim) 2018. 310 Seiten. ISBN 978-3-527-71463-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Martin Schimke, Jörg Dauernheim (Hrsg.): Vereins- und Verbandsrecht. Luchterhand Fachverlag (Köln) 2018. 14. Auflage. 1577 Seiten. ISBN 978-3-472-08979-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Fachbuchbesprechungen

Stellenmarkt

05.06.2020 Pflegesatzreferent / Pflegesatzverhandler (w/m/d), Berlin
KATHARINENHOF Seniorenwohn- und Pflegeanlage Betriebs-GmbH
03.04.2020 Sozialpädagoge (w/m/d) als Bereichsleitung in der Behindertenhilfe, Heggbach
St. Elisabeth-Stiftung
19.03.2020 Geschäftsführer (w/m/d), München
Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e. V. (DAJEB)

Anzeigen aus dem socialnet Stellenmarkt.

Newsletter

Der socialnet Newsletter erscheint jeden Monat kostenlos und informiert Sie u.a. über neue Beiträge auf Vereinsrecht.de, aktuelle Tagungen und Kongresse, wichtige News von Sozial.de und vieles mehr.

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen socialnet Newsletter.